Über uns


Das Plant Based Institute ist ein Zusammenschluss von sechs der versiertesten Koch- und Ernährungsprofis der pflanzlichen Küche. Jeder von ihnen verfolgt den Anspruch im gesamten deutschsprachigen Raum gesunde, pflanzenbasierte Küche auf höchstem kulinarischem Niveau zu etablieren, um mehr Gesundheit, Nachhaltigkeit und vor allem Genuss zu fördern.





Niko Rittenau

Niko Rittenau ist Deutschlands meistgebuchter veganer Ernährungsberater. Er überzeugt auf seinen gleichermaßen informativen wie unterhaltsamen Vorträgen auf Messen und Kongressen in Deutschland, Österreich und der Schweiz Menschen auf undogmatische Art und Weise von einer gesunden und nachhaltigen Ernährungsweise. Niko ist studierter Ernährungsberater, gelernter Koch und Touristikkaufmann. Durch seine Zusatzqualifikationen als ärztlich geprüfter Ernährungsberater für rohvegane Ernährung, Gourmet Raw Food-Chef und Yogalehrer unterrichtet Niko die Ernährungslehre als integrale ganzheitliche Gesundheitswissenschaft, die Ansätze der Sportwissenschaft, der Ernährungswissenschaft und der Gesundheitspsychologie miteinander vereint. Sein Unterricht ist geprägt durch Albert Einsteins Leitsatz “Wenn du etwas nicht einfach erklären kannst, hast du es nicht richtig verstanden”. So motiviert er zu gesundem, pflanzenbetontem Essverhalten, indem er sein Fachwissen lebendig, praxisnah und leicht verständlich vermittelt.



Boris Lauser

Boris Lauser ist Deutschlands bekanntester Raw Food-Chef. Er beweist in seiner Arbeit, dass kulinarische Highlights auch ganz ohne Hitze entstehen können. Als Absolvent renommierter Institute wie der „Matthew Kenney Academy“ und „The Tree of Life“ zeigt Boris in seinen beliebten Dinnerclubs und Workshops das gesundheitliche Potenzial einer unverarbeiteten  pflanzlichen Küche auf. Seine Arbeit als Consultant führt ihn dabei jährlich rund um den Globus an exotische Plätze wie Bali und Thailand, wo er sein Know-How über rohvegane Kulinarik weitergibt und regelmäßige Retreats organisiert. Sein Buch „Go Raw – Be Alive“ gilt bereits jetzt als das Nachschlagewerk schlechthin, wenn es um die Zubereitung von veganer Rohkost geht. Boris bringt dabei die kalifornischen Klassiker legendärer Orte wie dem „Cafe Gratitue“ in deutsche Küchen und interpretiert diese auf seine Weise zu einer kulinarischen Erfahrung, die Gaumen und Gesundheit gleichermaßen verwöhnt.



Go Raw – Be Alive (Kochbuch)



Sebastian Copien

Sebastian Copien ist einer der meistgefragten veganen Köche Deutschlands. Er zeigt in seiner Arbeit, wie viel Freude, Genuss und Vielfalt in der pflanzlichen Gemüseküche steckt. Der weltbereiste Kochlehrer, Autor, Showkoch und Gemüsegärtner vermittelt seit über 10 Jahren in seinen Kursen, Seminaren und Events bereits tausenden Menschen die Einfachheit und Freude eines bewussten Kochens. Von deftigem Wohlfühl-Essen bis hin zu Fine-Dining – sein Spezialgebiet ist die neue pflanzliche Küche. Hierzu hält er in seiner Münchner Kochschule und europaweit Seminare und Kochevents, berät Hotels und Restaurants für eine vielfältige vegane Küche mit dem gewissen Etwas und bietet hochwertige und exklusive Dinnerabende an. Nur 5 Minuten von seiner Küche entfernt baut der gelernte Permakultur-Praktiker im Herzen Münchens seine eigenen Kräuter- und Gemüsesorten für seine Events an. Unter Sebastians vier bisher veröffentlichten Kochbüchern findet sich auch das bekannte  Standardwerk „Die vegane Kochschule“, das neben einer Vielzahl an saisonalen Rezepten die wichtigsten Grundlagen und Techniken der veganen Küche vorstellt und vertieft.



Portfolio Sebastian Copien


Grün in allen Farben


Die vegane Kochschule


E-Book Vegan in a bowl


Fit-Mix
Vegane Blitzrezepte aus dem Mixer



Die „Pink Elephants“

Das Power Koch-Duo, bestehend aus Heather „Daisy“ Donaldson und Martin „Flippo“ Riedel, mischt seit knapp 10 Jahren mit ihrer vollwertigen veganen Retreat Küche europaweit ganz vorne mit, wenn es um Yoga und Meditations-Retreats, Workshops, Caterings und Gastroberatungen geht. Beide bringen ihre jahrelange Erfahrung in der Gastronomie und ihr kulinarisches KnowHow, das sich auf vielen Reisen ständig weiterentwickelt, auf angenehmste Art in Ihre Events mit ein.

Auf ihren oft internationalen Retreats bekochen die beiden ihre Teilnehmer ausschließlich saisonal, vollwertig pflanzlich und verzichten auf jegliche Industriezucker, bleiben dabei aber ganz undogmatisch, kunterbunt und locker. Voller Lebensfreude eben, was auch ihr kürzlich erschienenes Kochbuch wundervoll zum Ausdruck bringt. Ganz speziell ist den beiden Yogis das Backhandwerk und die Welt veganer Desserts ans Herz gewachsen, wo sie besonders viel experimentieren und Neues kreieren. Flippo’s glutenfreie Brote und seine vollwertigen Kuchen sind seit Jahren ein Geheimtipp und sowohl Daisy’s Klassiker wie ihre Strudel und Hefewaren, als auch gewagtere Kreationen wie Popcorn Brulée sind immer ein kulinarisches Highlight. Gesund und voller Lebensfreude pflanzlich backen und kochen, dafür stehen die ‚Pinkies’.


Pink Elephant Cooking



Surdham Göb

Surdham Göb blickt zurück auf viele Jahre professionelle Erfahrung als Koch in verschiedenen Institutionen. Als ehemaliger Küchenchef von zwei veganen Restaurants in München (Zerwick & Tushitas Teehaus), trieb er bereits vor über zehn Jahren seine Leidenschaft für veganes Essen in Bayern voran und war seiner Zeit weit voraus. Surdham war zudem nicht nur als Koch auf bekannten Großveranstaltungen (Tollwood) tätig, seit 2004 gibt er veganen Kochunterricht, hostet Caterings und veranstaltet Dinnerevents in seiner eigenen Kochschule im Herzen Münchens.

Seine eigene Lebensgeschichte und die damit verbundenen Auslandserfahrungen auf Hawaii, San Francisco etc. schmeckt man in seinem Essen. Seine entspannte Art gepaart mit seiner Erfahrung machen Kochkurse zum individuellen und unvergesslichen Erlebnis. Seine besonderen Interessen liegen in der Herstellung von veganem Käse, dem Bierbrauen und dem Backen.


Meine vegane Kueche

Meine vegane Küche

vegan daily

Vegan Daily

Vegane Powerdrinks

Vegane Powerdrinks

vegane Superfoods

Vegane Superfoods

Go Vegan

Go Vegan!

Photo Credits © Oliver Brachat