Pflanzliche Backkunst & Desserts Bewusste Ernährung Urban Gardening Raw Food Culinary Arts © Volker Hackmann Die neue pflanzliche Küche

„Plant Based Gastronomy Training“ mit Surdham Göb
in München

Diese Fortbildung wird exklusiv allen, die an der Grundausbildung am Plant Based Institute teilgenommen haben, angeboten. 

In der Zusatzwoche des Plant Based Institute führt Sie Surdham in die gastronomische Umsetzung des erlernten Wissens ein. Profitieren Sie von seiner 30-jährigen Berufspraxis im Catering-, Café-, Hotel-, Seminar- und Restaurant-Bereich.

Von Abrechnung bis Zutaten gehen wir die verschiedenen Schwerpunkte des professionellen Alltags in einem Betrieb durch und machen aufmerksam auf die all zu leicht vermeidbaren Anfängerfehler. Dabei wird das Kochen der Fokus bleiben – egal ob salzig oder süss, ob edel oder schnell, ob Clean Eating oder Junk Food – wir werden kochen und gemeinsam zaubern.


Photo Credits © Oliver Brachat


Plant Based Gastronomy Training

Nächster Termin 17.11.2021 bis 21.11.2021

1. Tag: 10-18 Uhr
2.-5. Tag: 9-17 Uhr

Photo Credits © Oliver Brachat



In der 5-tägigen Zusatzausbildung kochen wir uns durch die Konzepte eines einfachen Cafés über die Details in einem Cateringbetrieb bis hin zum „a la carte“ in einem Restaurant. Damit Sie Ihren Traum verwirklichen können, halten wir einen Tag frei, an dem Sie Ihr Konzept vorstellen und Surdham Sie professionell berät. Am letzten Tag zeigen Sie, was Sie bereits gelernt haben und wohin Ihre Reise geht, sodass Ihr Gastronomie-Konzept ein wahrer Erfolg wird, an dem Sie sich noch lange erfreuen.

  • Praxisnähe im Berufsleben
  • Rentabilität
  • Teambuilding
  • Kalkulationen
  • Catering, Café, Restaurant
  • Einkauf und Lagerung
  • Hygiene
  • Convenience oder Frisch
  • Speisenausgabe
  • Vor- und Nachteile eines veganen Betriebs

Allgemeines zum Start: Behörden, Hygiene, Kasse, Kalkulation, Break Even Point etc.

Drinks, Food, Kuchen, Kekse, Abläufe, Angebot, Kalkulationen

Planung, Vorbereitung, Veranstaltung, Buffet gesetzt, Mengen, Ablauf, Seminarbewirtung, Personal, Leihgeschirr, Essen und Getränke, Kalkulationen

Karte, Preise, Mis en Place, Küchenplanung

Alle offenen Fragen, Evtl. Teambuilding Workshop mit Sebastian Snela (Coach) (Abhängig von Verfügbarkeit)


Weitere Informationen

  • Professionelle Fortbildung im Plant Based Institute mit Profi-Koch und Autor Surdham Göb aufgeteilt in fünf Ausbildungstage
  • inkl. Teilnahme-Zertifikat
  • kleine Gruppen mit maximal zwölf Teilnehmern und intensiver Betreuung
  • erstklassiger Seminarort „Surdham’s Kitchen“ in München
  • inkl. ausführlichem Skript zu den jeweiligen Themenbereichen mit Theorie und umfangreicher Rezeptsammlung
  • inkl. besten biologischen Lebensmitteln
  • inkl. gefiltertem Wasser

Die Seminargebühr für das Fortbildungs Modul „Plant Based Gastronomy Training mit Surdham Göb“ beträgt 1595,- € inkl. 19% MwSt. Darin enthalten sind sämtliche zuvor unter „Leistungen“ enthaltene Bestandteile (siehe oben). Die Anreise und Unterkunft ist von den Teilnehmern selbstständig zu organisieren und erfolgt auf eigene Kosten. Eine Ratenzahlung ist möglich – bitte wenden Sie sich dazu an info(at)plant-based-institute.com.

Der Kurs findet erst ab zehn Teilnehmern statt. Diese Fortbildung wird exklusiv für alle, die an der Grundausbildung am Plant Based Institute, teilgenommen haben, angeboten.

Wenn Sie sich verbindlich zu dieser Fortbildungswoche anmelden möchten, schreiben Sie uns eine Mail mit Ihren Kontaktdaten an: info(at)plant-based-institute.com

§1 Geltungsbereich der AGBs

(1) Die Buchung und Durchführung der Fortbildung „Plant Based Gastronomy Training mit Surdham Göb“ und weiterer Seminare und Ausbildungen des Plant Based Institute erfolgt auf Grundlage der nachfolgenden Geschäftsbedingungen.

§2 Teilnahmevoraussetzung, Buchungsbestimmung und Ausbildungscharakteristika

(1) Die Fortbildung „Plant Based Gastronomy Training mit Surdham Göb“ ist eine Möglichkeit zur privaten Fortbildung. Diese ist von keiner staatlichen Stelle anerkannt.

(2) Die Voraussetzung zur Teilnahme an Seminaren der Copien / Lauser / Rittenau GbR ist, dass man als Teilnehmer keine ansteckenden Krankheiten oder offenen Wunden hat.

(3) Die Fortbildung „Plant Based Gastronomy Training mit Surdham Göb“  findet ab einer Teilnehmerzahl von zehn Personen statt. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, die Ausbildung / das Seminar abzusagen, ggf. zu verschieben.

(4) In dieser Fortbildung wird auch mit glutenhaltigen Lebensmitteln gearbeitet. Im Rahmen der Möglichkeit werden Alternativen geboten oder zumindest besprochen.

Hinweis: Wir wären sehr dankbar, zu wissen, falls es bei Ihnen als Teilnehmer*in eine ernsthafte und
gesundheitsgefährdende Lebensmittelallergie vorliegt. Es sind hierbei keine leichten Unverträglichkeiten oder persönliche Präferenzen (z. B. Vermeidung von Zwiebeln/Knoblauch im Zshg. der Yogaphilosophie) gemeint, die wir aufgrund Vielfalt an Gerichten und Rezepten und aus Rücksichtnahme auf alle anderen Teilnehmer*innen vernachlässigen müssen und bitten hierbei um Verständnis. In jedem Fall ist auch in dieser Hinsicht die Teilnahme an den praktischen Ausbildungswochen selbstverantwortlich, also unter guter Kenntnis dessen, was man selbst verträgt und einem wachen Auge, bei was man ggf. auch mal nicht mitessen / probieren kann.

(5) Die Fortbildung „Plant Based Gastronomy Training mit Surdham Göb“ findet in München statt.

§3 Änderung durch den Teilnehmer

(1) Mit Ihrer Anmeldung/Buchung verpflichten Sie sich zur Teilnahme an der gesamten Fortbildung. Wir erstatten keine Kosten bei späterer Anreise, vorzeitiger Abreise, im Krankheitsfall oder anderen Gründen von Abwesenheit.

(2) Ihre An-/Abreise und Übernachtung(en) organisieren/buchen und bezahlen Sie selbst. Die Höhe der Kosten für Unterkunft und Anreise liegt in Ihrer Verantwortung, ebenso auch das mögliche Risiko saison- und nachfragebedingt höherer Preise. Bitte planen Sie frühzeitig, um ggf. günstige Angebote wahrnehmen zu können.

(3) Bei kurzfristigen Anmeldungen (weniger als 14 Tage vor Beginn) entfällt das Widerrufsrecht; Umbuchungen sind hierbei nicht mehr möglich.

§4 Vertretung, Ausfall, Änderung des Veranstaltungsortes

(1) Bis spätestens 48 Stunden vor Fortbildungsbeginn haben Sie im Falle eines Rücktritts die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen, sofern dieser die Voraussetzungen zur Teilnahme erfüllt; auch hier behalten wir uns die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor.

(2) Eine eigene verbindliche Anmeldung des Ersatzteilnehmers ist erforderlich. Hierbei entstehen keine zusätzlichen Kosten für Sie bzw. für den Ersatzteilnehmer.

(3) Wenn einer der angekündigten Seminarleiter aus gesundheitlichen Gründen oder infolge höherer Gewalt ausfällt, sorgen wir für einen fachlich gleichwertigen Ersatztrainer. Es besteht in diesem Fall kein Recht auf Rückerstattung oder anderweitige Ausnahmeregelungen. Dies gilt auch, falls einer der Dozenten aus dem Plant Based Institute austreten sollte.

(4) Die Änderung eines Veranstaltungsortes zu einer gleichwertigen Location ist jederzeit kurzfristig vor Stattfinden der jeweiligen Ausbildungswochen möglich. Ein maximaler Umkreis von Luftlinie 30
km zum ursprünglich geplanten Standort, wird als zumutbare Distanz angesehen. Auch in diesem Fall besteht kein Recht auf Rückerstattung oder anderweitige Ausnahmeregelungen.

§5 Stornierung der Fortbildung

(1) Im Preis der Fortbildung „Plant Based Gastronomy Training mit Surdham Göb“ ist ist eine pauschale Bearbeitungsgebühr von 200€ (brutto) inklusive. Diese Bearbeitungsgebühr wird pauschal – auch bei Stornierung innerhalb der Kündigungsfrist von 14 Tagen – einbehalten, egal ob und wann eine Stornierung eingereicht wird.

(2) Bei einem Storno einer bereits gebuchten Fortbildung „Plant Based Gastronomy Training mit Surdham Göb“ zwischen 3 Monaten und 6 Wochen vor Beginn werden 50 % der Ausbildungsgebühr (inkl. Bearbeitungsgebühr) einbehalten.

(3) Bei einem Storno einer bereits gebuchten Fortbildung „Plant Based Gastronomy Training mit Surdham Göb“ innerhalb von 6 Wochen vor Ausbildungsbeginn werden 100 % der Gebühr (inkl. Bearbeitungsgebühr) einbehalten.

(4) Bei nicht fristgerechter Bezahlung ohne vorige Absprache, erlischt der Ausbildungsvertrag und
jegliche Ansprüche auf die Ausbildung. Die nicht fristgerechte Zahlung wird als Stornierung
von Teilnehmer Seite verstanden und es greifen die Stornierungsbedingungen wie unter §6 (1-3)
beschrieben.

§6 Das Mitbringen von Hunden und anderen Haustieren zu den Präsenzveranstaltungen im Rahmen der Ausbildungen des Plant Based Institute ist nicht gestattet.

§7 Datenschutz, Verwendung von Bild- und Tonmaterial

(1) Mit den an das P.B.I. schriftlich und mündlich übermittelten Daten und Informationen der Teilnehmer/-innen geht das P.B.I. vertraulich um. Diese werden nicht an Dritte weitergegeben.

(2) Der Teilnehmer gibt sein Einverständnis, dass während den Präsenztagen Fotos gemacht werden, welche vom Plant Based Institute zur Verbreitung auf den sozialen Medien und zur Nutzung auf der Webseite benutzt werden.

(3) Mit der Buchung der Fortbildung erklärt sich der/die Teilnehmer/in damit einverstanden, dass das Plant-Based-Institute Bild- und Tonmaterial, das bei Präsenztagen aufgenommen wird, zur Werbung und öffentlichen Darstellung (u.a. Druckwerke, Pressearbeit, Online-Präsenz, soziale Netzwerke und Medien etc.) des Plant-Based-Institute nutzt. Insoweit treten die Teilnehmer/-innen ihre Bild- und Tonrechte an das Plant-Based-Institute auf unbegrenzte Zeit ab. Hierdurch entstehen keine Leistungsansprüche seitens des Teilnehmers oder der Eltern/Sorgeberechtigten des Teilnehmers oder anderer Begleitpersonen.

§8 Umgang mit zur Verfügung gestellten Unterlagen

(1) Jegliche im Rahmen der Fortbildung den Teilnehmern zur Verfügung gestellten Materialien sind zur ausschließlichen persönlichen Verwendung bestimmt und dürfen nicht vervielfältigt oder weitergegeben werden.

(2) Einzelne Rezepte oder Textausschnitte können zum Zwecke der Veröffentlichung direkt beim jeweiligen Dozenten (schriftlich) angefragt werden und dürfen bei Freigabe nur unter Angabe des Urhebers (Name des Dozenten mit Hinweis auf das Plant Based Institute) verwendet werden.

(3) Alle Rechte der Verbreitung, auch durch Film, Tonträger oder auszugsweise Daten sind vorbehalten.

(4) Die Inhalte der Unterlagen, insbesondere der Skripten zu den Ausbildungswochen, sind von den Autoren und Plant Based Institute sorgfältig erwogen und geprüft, dennoch kann eine Garantie nicht übernommen werden. Eine Haftung von Autor und Institut für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen

jegliche Ansprüche auf die Ausbildung. Die nicht fristgerechte Zahlung wird als Stornierung
von Teilnehmer Seite verstanden und es greifen die Stornierungsbedingungen wie unter §6 (1-3)
beschrieben.

§9 Absage der Ausbildung von Seiten des Veranstalters

(1) Die Veranstalter behalten sich das Recht, die Ausbildung zu jedem Zeitpunkt abzusagen, falls
die Durchführung dieser aufgrund unvorhersehbarer gravierender Ereignisse im aktuellen Jahr der
Ausbildung nicht mehr möglich ist. Folgende Szenarien wären hier denkbar, die Liste ist aber nicht
limitiert auf diese Beispiele: der politisch ausgerufene Ausnahmezustand, Lockdown-Verhältnisse
aufgrund von einer Pandemie wie im Falle von Covid-19 im Jahr 2020, oder langzeitige Erkrankung
mehrerer Seminarleiter.

(2) Sollte es zu einer solchen Absage kommen, behält das Plant Based Institute von jedem
Teilnehmer in jedem Fall die 200,-€ inkl. 19% MwSt. Verwaltungsgebühr ein.
Anschliessend erfolgt eine Rückvergütung der bereits bezahlten Teilnahmegebühren. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass eine Fortbildung während der Durchführung aufgrund z.B. eines Lockdowns abgesagt werden muss, erfolgt eine anteilige Rückvergütung der noch nicht durchgeführten Tage. Die Summe berechnet sich, indem die gesamte Seminargebühr, abzüglich der Verwaltungsgebühr, durch die Anzahl der Tage des Seminars geteilt wird.
Im unvorhersehbaren Fall eines kompletten Banken- und Finanzcrashs und eines Währungsverfalls
erlischt jeglicher Anspruch der Teilnehmer an das Plant Based Institute.

(3) Ein Anrecht auf eine Fortführung der Fortbildung zu einem späteren Zeitpunkt besteht im Falle
einer solchen Absage nicht. Ggf. wird von Seiten des Plant Based Institute eine Möglichkeit
angeboten. Dies wird individuell in Abhängigkeit der Situation entschieden und es besteht keinerlei
Anspruch auf eine solche Fortführung.