Pflanzliche Backkunst & Desserts Bewusste Ernährung Urban Gardening Raw Food Culinary Arts © Volker Hackmann Die neue pflanzliche Küche

CONSCIOUS CULINARY ARTS

Mit der Ausbildung zum „Plant Based Chef & Nutritionist“ stellt das Plant Based Institute die weltweit erste umfassende vegane Basis-Ausbildung vor. Den Studenten wird in kleinen exklusiven Gruppen ein breit gefächertes Wissen über Zutaten, Verarbeitungstechniken und die freie Rezeptentwicklung vermittelt mit einem Schwerpunkt auf gesunder Ernährung. Damit richtet sich die Ausbildung sowohl an Köche und Ernährungsberater, die eine fundierte Ausbildung erlangen möchten, als auch Privatpersonen, die eine wissensbasierte Grundlage aufbauen möchten, um in Zukunft in diesem Bereich zu arbeiten oder in sonstiger Funktion als Multiplikator tätig zu sein.


Woche 1:

Angewandte Ernährungslehre mit Cirus Henn und Surdham Göb



In Woche 1 zeigen Surdham Göb und Cirus Henn den Teilnehmern, was die gesunde Küche ausmacht, wie sich gesunde Ernährung und leckeres Essen miteinander vereinen lassen und wie man selbst mit wenig Zeit zum Kochen großartige Gerichte für den Alltag zubereiten kann. Inhalt dieser Woche ist es, grundlegende theoretische Informationen über Ernährung und Gesundheit zu erlernen und diese zeitgleich mit praktischen Fertigkeiten in der Küche zu verbinden. Diese enge Verzahnung von Theorie und Praxis begünstigt sich gegenseitig. Einerseits wird das neu erlernte Ernährungswissen vertieft und andererseits entsteht schnell Klarheit über die Lebensmittelauswahl und die Zubereitungsmethoden der gesunden Küche. Kurzum: Surdham und Cirus vermitteln, dass gesundes Essen gut schmeckt und Spaß macht. Zu den Schwerpunkten der zweiten Woche gehören unter anderem:

  • Grundlagen der Ernährungslehre: Makro- und Mikronährstoffe sowie bioaktive Substanzen
  • Ernährung als Werkzeug der Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention
  • Potenziell kritische Nährstoffe bei pflanzlicher Ernährung und sinnvolle Nahrungsergänzung
  • Einführung in Aspekte der planetaren Gesundheit
  • Grundzüge des wissenschaftlichen Arbeitens und Umgang mit Forschungsergebnissen
  • Basis-Zubereitungstechniken für die gesunde Küche
  • Das gesunde Frühstück – der kraftvolle Start in den Tag
  • Bowl – ein gesundes Essenskonzept – perfekt für den Alltag
  • Klassische Länderküche in der neuen gesunden Küche
  • Gesunde Getränke und Drinks


Woche 2:

Die neue vegane Küche mit Sebastian Copien



In Woche 2 zeigt Sebastian Copien den Teilnehmern die Grundlagen der neuen pflanzlichen Küche. Um zu verstehen, wie guter Geschmack auf dem Teller mit rein pflanzlichen Zutaten entsteht, wird hier der Fokus auf klassische Küche, Röstaromen, Geschmackslehre, Rezeptentwicklung, Tellerkonzepte und die wichtigsten Zubereitungstechniken gelegt. In dieser Woche geht es in der Basis um eine deftige und vielfältige Küche, in der sowohl altbekannte Küchenklassiker als auch moderne Gerichte und neue Interpretationen in der Tiefe besprochen und zubereitet werden. Das Ausbildungsziel dieser Woche ist das theoretische wie auch praktische Erlernen aller wichtiger Grundlagen und Techniken, um zukünftig neue Kreationen voller Genuss und Freude mit den besten natürlichen Zutaten zubereitet werden können. Zu den Schwerpunkten von Woche 3 zählen:

  • Grundlagen der neuen pflanzlichen Küche in Theorie und Praxis
  • Rezeptentwicklung und Menüplanung
  • Anrichtetechniken und Tellerkonzepte
  • Zubereitungstechniken im Überblick
  • Geschmackslehre, Texturen und richtiges Abschmecken
  • Vielfältige Soßenvariationen: helle und dunkle Grundsoßen / Jus / etc.
  • Grundlagen der Suppen- und Schmorküche (Kaltschalen, Fonds und Brühen, cremige Suppen etc.)
  • Fermentationstechniken (Gemüsefermentation, Kim-Chi-Variationen, Mandelricotta, MisoZuke etc.)
  • Pastasoßen, Teigvariationen und Zubereitungstechniken
  • Fine Dining-Menüs


Woche 3:

Rohkostzubereitung mit Boris Lauser in Berlin



In Woche 3 präsentiert Boris Lauser den Teilnehmern wie man mit neuesten Techniken ganz ohne Hitze und nährstoff-schonend kulinarisch spannende und geschmacksintensive Gerichte zubereiten kann: die neue pflanzliche Rohkost-Küche. Der Fokus dieser Woche liegt auf der Erlangung grundlegender Kenntnisse zu den Themen Geräte- und Warenkunde, Schneidetechniken sowie spezielle Verarbeitungstechniken wie u.a. das Keimen und die Fermentation. Ein Augenmerk wird darüber hinaus auf moderne Anrichtetechniken und das richtige Abschmecken von rohen Speisen gelegt. Boris zeigt in seiner Ausbildungswoche, dass Rohkost viel mehr ist als eine bloße Salatbeilage. Von der eleganten kalten Vorspeise bis zum Fünf-Gänge-Rohkostmenü ist alles machbar. Zu den Schwerpunkten in Woche 2 gehören:

  • Grundlagen der Rohkosternährung in Theorie und Praxis
  • Waren- und Gerätekunde der Rohkost
  • Fermentationstechniken: Joghurts, Frischkäse, gereifte Nusskäse
  • Milchsaures Einlegen von Gemüse
  • Herstellung von Nussmilchvariationen
  • Vorspeisen, cremige Suppen und Dips
  • Dörrprozesse: Gekeimte Dörrbrote, Kräcker und mehr
  • Rohköstliche Hauptgerichte und rohe Interpretationen internationaler Klassiker
  • Vollwertige Salate und Dressings
  • Konsistenzlehre: Bindemittel, Geliermittel und Konsistenzgeber für die Kaltanwendung


Woche 4:

Vegane Backkunst und Desserts mit "Pink Elephant Cooking"



Wir freuen uns sehr die zwei neuen Köpfe in der Ausbildung zum „Plant Based Chef & Nutritionist“ vorzustellen:

Heather und Flippo unterrichten in Ausbildungswoche 4 ihre Interpretation veganen Backens und pflanzliche Desserts. Der Fokus liegt zum einen auf dem vollwertigen, zuckerfreien Backen u.a. mit Urgetreide, glutenfreiem Getreide und Dessert-Variationen mit kleinen Ausflügen in die klassische Backwelt.

Dabei bilden süße, sowie pikante pflanzliche Backwaren den Rahmen dieser Woche. Wie die richtige Bindung und Textur von Teigen entsteht wird ebenso vermittelt, wie die Handfertigkeit, gekonnte Desserts zu gestalten. Den Teilnehmern wird genügend Raum geboten, praktisch und selbständig am Teig zu arbeiten und ihre eigenen Dessert-Variationen selbst zu kreieren. Zu den Schwerpunkten von Woche 4 gehören unter anderem:

  • Süße Klassiker wie Donauwelle, Russischer Zupfkuchen, Apfelstrudel und Zimtschnecken
  • Herzhafte Backrezepte wie Pizza, Bagels und Quiche
  • Grundlagen der veganen vollwertigen Backkunst in Theorie und Praxis
  • Intensive Warenkunde zu Mehlsorten, Süßungsmitteln und Fetten
  • Utensilien- und Gerätekunde für die Desserts und das Backen
  • Eigenschaften der verschiedenen Teigarten und ihre Verwendung
  • Herstellungstechniken für die Zubereitung der Grundteige (Biskuit, Blätterteig, Mürbeteig und Hefeteig etc.)
  • Herstellung verschiedener Desserts und Süßigkeiten wie Raw Chocolates und Candy Bars
  • Rezeptentwicklung und eigene Kreationen
  • Integration von Inhalten aus anderen Modulen, wie z.B. Fermentation und Einwecken


Informationen zur Ausbildung

Hier finden Sie jetzt die aktuellen Termine für die private Fortbildung zum „Plant Based Chef & Nutritionist“ und eine Beschreibung, wie Sie sich bewerben können.

Die Bewerbungsphase für die private Fortbildung zum „Plant Based Chef & Nutritionist 2022“ hat begonnen. Sie können ab sofort ihre Bewerbung per Online-Bewerbungsformular bei uns einreichen.

Wir freuen uns auf Sie!

  • Professionelle Basis-Ausbildung zum „Plant Based Chef & Nutritionist“ aufgeteilt in 4 Ausbildungswochen mit jeweils 5 Präsenz-Tagen (20 Tage / 160+ Stunden) zzgl. Prüfung und Zertifikat
  • kleine Gruppen und intensive Betreuung
  • Kursleitung durch bekannte Koch- und Ernährungsprofis der pflanzlichen Küche: Cirus Henn | Ernährungslehre // Boris Lauser | RawFood // Sebastian Copien | Die neue vegane Küche // Heather Donaldson & Martin Riedel | pflanzliche Backkunst & Desserts // Surdham Göb | Gesundheitsbewusstes Kochen
  • erstklassiger Seminarort und Location in München
  • inkl. 4 ausführliche Skripte zu den jeweiligen Themenbereichen mit Theorie und umfangreicher Rezeptsammlung
  • inkl. 2 Kochjacken und eine Kochschürze mit Plant Based Institute-Logo
  • inkl. 4 Bücher: Gesund von Surdham Göb und Cirus Henn // go raw – b-alive von Boris Lauser // Die vegane Kochschule von Sebastian Copien // Pink Elephant Cooking: Vegane Rezepte und Yogi-Weisheiten // Vegan Daily von Surdham Göb
  • Prüfung mit Zertifikat (Optional, nicht inbegriffen)
  • inkl. besten biologischen Lebensmitteln
  • inkl. gefiltertem Wasser

Die Seminargebühr für die 4-monatige Grundausbildung zum „Plant Based Chef & Nutritionist“ beträgt 6400,- € zzgl. 19 % MwSt. Darin enthalten sind sämtliche zuvor unter „Leistungen“ enthaltene Bestandteile (siehe oben). Für die optionale Prüfung wird eine Prüfungsgebühr von 280,-€ zzgl. 19% MwSt. erhoben. Die Anreise und Unterkunft ist von den Teilnehmern selbstständig zu organisieren und erfolgt auf eigene Kosten.